Meine Trauer zerreißt meine Seele

Trauernde befinden sich in einer Ausnahmesituation. Sie haben das Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Die Realität und das gegenwärtige Leben existieren momentan nicht. Trauernde sprechen dann oftmals auch von einem Gefühl der Gefühllosigkeit. In meiner langjährigen Arbeit mit Trauernden hörte ich öfters den Ausspruch: „Meine Trauer zerreißt meine Seele!“ Was ist damit gemeint?

Trauernde haben das Gefühl, dass etwas im Kopf kaputt ist. Sie können nicht mehr klar denken, nicht mehr fühlen und die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. Die Welt um einen herum dreht sich nicht mehr. Es ist ein Stillstand eingetreten. Dieser Stillstand äußert sich vor allem in der totalen Ruhe in den Räumlichkeiten eines Trauerhauses. Wer als Außenstehender solch ein Haus betritt, scheint in eine andere Welt eingetreten zu sein.

Wenn Trauernde Hilfe in Anspruch nehmen, dann verfolgen sie damit ein Ziel. Sie möchten aus dieser Enge, aus diesem Gefühlschaos, heraustreten. Sie schaffen es aber nicht alleine. Trauerbegleiter können in solchen Fällen eine echte Hilfestellung leisten. Trauernden muss jedoch auch bewusst gemacht werden, dass eine Trauerbegleitung Zeit benötigt. Wenn Trauernde und Trauerbegleiter hier eine gemeinsame Basis finden, kann die Seele vor dem Auffressen bewahrt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s