Sterben, Tod und Trauer – die Tabuthemen

Sterben, Tod und Trauer passen nicht in unsere schnelllebige Zeit. Diese Themen werden nach Möglichkeit verdrängt, bzw. es wird nicht über diese Themen gesprochen. Doch ist die Trauer wirklich ein Tabuthema? Ganz so einfach ist das nicht. Es wird heutzutage nur kurz getrauert, um ganz schnell wieder den Alltag meistern zu können. Denken wir hierbei nur mal an die täglichen Nachrichten aus aller Welt, an Terroranschläge zum Beispiel. Und dieses Verhalten wird im privaten Alltag übernommen.

Unsere Seele verkümmert

Wenn wir das Sterben, den Tod und die Trauer aus unserem täglichen Alltag verbannen, dann wird früher oder später unsere Seele verkümmern. Diese drei sensiblen Themen gehören zum Leben und lassen sich nicht einfach ausschalten. Jeder Mensch wird irgendwann in seinem Leben mit dem Sterben, den Tod und der Trauer konfrontiert. Und dann? Ja dann stehen wir vor einem Problem, welches bearbeitet wird oder verdrängt wird. Und Verdrängung, das wissen wir alle, belastet die Psyche und unsere Seele verkümmert.

Trauer umwandeln

Damit wir nach einem schmerzlichen Verlust ohne Angst und depressiver Verstimmung weiterleben können, sollten wir die Trauer umwandeln. Umwandeln in Liebe. Doch wie kann dies geschehen? Wer merkt, dass er alleine nicht mit dem Verlust fertig wird, sollte sich an einen professionellen Helfer wenden. Solch ein professioneller Helfer ist zum Beispiel ein Trauerbegleiter. Trauerbegleiter sind Helfer in bitteren Stunden und können bestimmte Trauerbewältigungsstrategien aufzeigen, die mehr als hilfreich sind.

Fazit

Wir sollten uns nicht von äußeren Einflüssen verunsichern lassen. Wir sollten unsere Trauer so ausleben, wie wir es für richtig halten. Wir sollten Erinnerungen wach werden lassen und unsere Trauer in Liebe umwandeln. Alle kennen den Ausspruch: „Schön, dass es Dich gab“. Diese fünf Worte sagen aus, wie Trauer umgewandelt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s