Wie kann ich Kindern den Tod erklären?

Wenn ein lieber Mensch gestorben ist, leiden nicht nur die Erwachsenen. Auch Kinder trauern, entweder um Vater oder Mutter, um einen der Großeltern oder um einen Menschen, den das Kind sehr lieb gewonnen hat. Auch der Verlust eines lieben Haustieres kann unermessliche Trauer bei einem Kind auslösen. Kinder sind eigenständige Wesen mit einer eigenständigen Persönlichkeit und haben das Recht eigenständig zu trauern. Doch was machen wir Erwachsenen? Wir halten Kinder von solchen Themen gerne fern. Und das ist eindeutig falsch, wenn nicht sogar schädlich für die Persönlichkeitsentwicklung.

 

 

 

 

Bei Kindern sind häufig folgende Dinge zu beobachten:

  • plötzlicher Wechsel von Euphorie und Traurigkeit
  • Schlafstörungen
  • Albträume
  • schlechte Leistungen in der Schule
  • Reizbarkeit
  • starke Ängste
  • abgelegten Verhaltensweisen kommen wieder (zum Beispiel Daumenlutschen, Bettnässen etc.)
  • Vorwürfe gegen sich
  • Schuldgefühle.

Jüngere Kinder sind meist noch nicht in der Lage, den Tod zu verstehen. Sie haben ihre eigenen Vorstellungen. Hier ist es wichtig, diese Vorstellungen zu akzeptieren und mit den Kindern über das Sterben und den Tod zu diskutieren. Kinder sind hier die besten „Philosophen.“

Versucht, innerhalb der Familie, eine gemeinsame Erklärung den Kindern gegenüber zu finden. Es verunsichert, wenn einer sagt: „Opa ist auf dem Friedhof“, und der andere sagt: „Opa ist im Himmel.“

Das Wichtigste ist jedoch, dass Kindern die Wahrheit gesagt wird. Lieber keine Erklärung abgeben als sich irgendeine Geschichte auszudenken, die Kinder dann als „Lüge“ entdecken. Das eigene Verhältnis zu Sterben und Tod überträgt sich auf die Kinder. In solch einem Fall ist darüber nachzudenken, ob nicht eine qualifizierte Trauerbegleitung in Anspruch genommen werden sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s