Schlagwort-Archive: Fortbildung

Mit dem Tod Geld verdienen

Ist es eine Schande mit dem Tod Geld zu verdienen? Sicherlich nicht. Bestatter, Trauerbegleiter und selbst Ärzte verdienen am Leid anderer Menschen.

Trauerbegleitung als Dienstleistung

Nehmen wir nur mal die Branche Trauerbegleitung unter die Lupe. Trauerbegleiter sind Dienstleister, die mit dem Leid anderer Menschen Geld verdienen. Kaum eine Dienstleistung ist heutzutage kostenlos zu haben, es sei denn, es wird eine ehrenamtliche Tätigkeit ausgeführt. Und qualifizierte Trauerbegleiter bieten eine Dienstleistung an, die mit Geld kaum zu bezahlen ist. Wir müssen uns vor Augen führen, dass eine Trauerbegleitung von den Krankenkassen nicht bezahlt wird.

Fortbildungen für Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Auch Mitarbeiter im Gesundheitswesen, wie Alten- und Krankenpflegekräfte, betreuen Alte, Kranke und Sterbende, obwohl ihnen oftmals die entsprechende Qualifikation fehlt. Diese Mitarbeiter sollten sich ständig fortbilden, um im Bereich der Sterbe- und Trauerbegleitung qualitativ hochwertig arbeiten zu können. Doch auch hier sparen die Arbeitgeber Geld, da Fortbildungen im Bereich der Sterbe- und Trauerbegleitung nicht immer kostengünstig sind. Die Kosten für ein Tagesseminar für Mitarbeiter im Gesundheitswesen liegen zwischen 350,00 € und 500,00 €. Solche zusätzlichen Kosten möchte ein Arbeitgeber natürlich sehr gerne einsparen.

Trauerbegleiter unter die Lupe nehmen 

Wer nun einen Trauerbegleiter in Anspruch nehmen möchte, sollte sich jedoch vorab sehr genau über diesen Anbieter informieren. Die Honorare schwanken erheblich, sodass hier sehr genau hingeschaut werden muss. Wie hoch ist der Stundensatz? Werden Zusatzkosten (wie Fahrtkosten) berechnet? Auch der berufliche Werdegang des Anbieters sollte beachtet werden. Wer als Schreiner eine teure Ausbildung als Trauerbegleiter absolviert hat, muss nicht unbedingt ein qualifizierter Trauerbegleiter sein.

Fazit

Es ist also keine Schande mit dem Tod Geld zu verdienen. Es ist nur eine Schande Honorarsätze zu verlangen, die das Maß aller Dinge übersteigt.