Schlagwort-Archive: seele

Wenn die Seele auf Reisen geht

Was passiert mit unserem Körper, wenn wir sterben? Wohin gehen wir? Gibt es ein Leben nach dem Tod? All diese Fragen beschäftigen die Menschheit seit Jahrtausenden. Für Trauernde tauchen all diese Fragen immer wieder auf.

Es spielt keine Rolle, welchen Glauben wir haben. Ob Christ, Buddhist, Hindu oder Jude, jeder Mensch macht sich seine Gedanken um das, was nach dem Tod passiert. Es ist jedoch klar, dass Menschen, die einen Glauben haben, mit dem Sterben und den Tod zuversichtlicher umgehen.

Meine Gedanken zum Tod

Seit vielen Jahren beschäftige ich mit dem Buddhismus, weil das Christentum mir keine ausreichenden Antworten geben konnte. Dem Buddhismus, einschließlich der buddhistischen Philosophie, verdanke ich meine veränderte Lebenseinstellung. Ich glaube an die Wiedergeburt. Solch ein Glaube gibt mir Hoffnung und nimmt mir die Angst vor dem Sterben.

Meine Seele geht auf Reisen

Dass meine Seele meinen Körper verlassen wird, daran glaube ich fest. Denn der Körper ist nur eine Hülle, ein Wohnzimmer. Meine Seele wird umziehen. Umziehen in einen anderen Körper und das macht mir Hoffnung. Jeder Mensch will leben, und wenn der Tod kommt, dann kommt die Angst. Wer jedoch an die Wiedergeburt glaubt, verliert seine Angst und freut sich auf die Zukunft.

Die Reise geht zu Ende

Wenn nach Monaten, nach Jahren oder gar Jahrhunderten, die Seele einen neuen Körper gefunden hat, beginnt die „Leidenszeit“ erneut. So lange, bis das erreicht wurde, was erreicht werden sollte. Wir warten nur auf das Nirwana, um endlich dem Kreislauf der Wiedergeburten zu entrinnen.

Fazit

Einen sehr interessanten Beitrag zur Philosophie der Trauer gibt es hier.

Meine Trauer zerreißt meine Seele

Trauernde befinden sich in einer Ausnahmesituation. Sie haben das Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Die Realität und das gegenwärtige Leben existieren momentan nicht. Trauernde sprechen dann oftmals auch von einem Gefühl der Gefühllosigkeit. In meiner langjährigen Arbeit mit Trauernden hörte ich öfters den Ausspruch: „Meine Trauer zerreißt meine Seele!“ Was ist damit gemeint?

Trauernde haben das Gefühl, dass etwas im Kopf kaputt ist. Sie können nicht mehr klar denken, nicht mehr fühlen und die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. Die Welt um einen herum dreht sich nicht mehr. Es ist ein Stillstand eingetreten. Dieser Stillstand äußert sich vor allem in der totalen Ruhe in den Räumlichkeiten eines Trauerhauses. Wer als Außenstehender solch ein Haus betritt, scheint in eine andere Welt eingetreten zu sein.

Wenn Trauernde Hilfe in Anspruch nehmen, dann verfolgen sie damit ein Ziel. Sie möchten aus dieser Enge, aus diesem Gefühlschaos, heraustreten. Sie schaffen es aber nicht alleine. Trauerbegleiter können in solchen Fällen eine echte Hilfestellung leisten. Trauernden muss jedoch auch bewusst gemacht werden, dass eine Trauerbegleitung Zeit benötigt. Wenn Trauernde und Trauerbegleiter hier eine gemeinsame Basis finden, kann die Seele vor dem Auffressen bewahrt werden.