Schlagwort-Archive: trauerreisen

Meine Trauer – Meine Trauerreise – Mein neues Leben

Kann eine Trauerreise bei der Trauerbewältigung hilfreich sein? Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, da Trauer ein individueller Prozess ist und individuell bearbeitet werden muss. Führende Trauerforscher zweifeln teilweise sogar die Trauerbegleitung im herkömmlichen Sinn an (Trauerphasen nach Kübler-Ross und Verena Kast). Allein aus diesem Grund kann festgestellt werden, dass es keine allgemeingültige Regel in der Trauerverarbeitung gibt.

Als qualifizierter Sterbe- und Trauerbegleiter sehe ich jedoch, dass altbewährte Methoden nicht immer „falsch“ oder „schlecht“ sein müssen. Somit kann auch eine Trauerreise eine hilfreiche Methode der Trauerbewältigung sein. Jeder sollte für sich entscheiden, was gut und richtig ist und was ich lassen sollte. Trauernde haben ein sehr gutes Gespür dafür, was ihnen hilft und was nicht.

Deshalb halte ich eine Trauerreise immer noch für eine gute Alternative bei der Trauerbewältigung. Nun stellt sich aber auch die Frage, wie solch eine Trauerreise gefunden werden kann. Zahlreiche Anbieter sind im Internet vorhanden und es ist ratsam, sorgfältig die einzelnen Anbieter zu prüfen. Nachstehende Kriterien sollten bei der Wahl einer Trauerreise berücksichtigt werden:

  • die Trauerreise sollte in kleinen Gruppen stattfinden
  • Qualifizierte Trauerbegleiter begleiten die Reise
  • bei Bedarf werden Einzelgespräche angeboten
  • es sollte ein vielfältiges Angebot vorliegen
  • die Kosten (von 150,00 bis 2.000 € ist alles möglich).

Zu den Kosten ist zu sagen,dass es natürlich auch auf das Reiseziel ankommt. Wer in den sonnigen Süden reisen möchte, der muss natürlich mehr einplanen als bei einer Reise innerhalb Deutschlands.

Wichtig ist noch zu wissen, dass solch eine Reise mit dem Hausarzt abgesprochen werden sollte. Der Beginn der Reise sollte etwa 6 bis 9 Monate nach dem Verlust angetreten werden. Denn solch eine begleitete Trauerreise, mit Programm, kann schon sehr anstrengend sein.